Montag, 30. Mai 2011

Samstag, 28. Mai 2011

STREET: Kirrily, 28 in Berlin

(c) Tony Haupt/ WENN.com


reminds me of a skinny Joan Holloway

Freitag, 27. Mai 2011

STREET: Klara, 20 in Berlin

(c) Tony Haupt/ WENN.com

cutest smile
we're in love with her

Dienstag, 24. Mai 2011

DIARY: Fundstück des Tages

Ganz im Zeichen des Flaggentrends habe ich mich eben in diesen Body verliebt und ihn auch direkt bestellt.



via asos

Montag, 23. Mai 2011

DIARY: Alinka meets Frida

Am Wochenende habe ich meine Heimat Düsseldorf besucht und meiner Freundin Alina bei einem Shooting assistiert. Es war ihr ein persönliches Anliegen, Selbstportraits zu Themen zu entwickeln, die Sie gerade bewegen. Und weil sich Alinas Leben als Frau und Fotografin gerade in den letzten 6 Monaten durch die Geburt ihrer Tochter Sarah stark verändert hat, wollten wir diese Veränderung mit allen Höhen und Tiefen versinnbildlichen. Inspiriert von den Selbstbildnissen Frida Kahlos (mexikanische Malerin: 1907-1954) und geprägt durch eine erfolgreiche Zusammenarbeit aus dem Jahr 2007, geben wir der Thematik ein neues Gesicht. Alina wählte bewusst die natürliche Umgebung für das zweite Shooting. Anbei bekommt ihr nun erst einmal einen Eindruck von der Location und der Thematik. Natur, Liebe, Geburt, Schmerz, Zukunft sind die Themen.

Die Bilder zeigen das Making of:














Alle Bilder (c) Alina Gross



STREET: Connie, 24 in Berlin

(c) Tony Haupt/ WENN.com



hot town summer in the city

Samstag, 21. Mai 2011

STREET: Katharina, 22 in Berlin

 
(c) Tony Haupt/ WENN.com

white lace dress on tanned skin
♥ ♥ ♥

                        

Freitag, 20. Mai 2011

DIARY: Tagesoutfit

Nach einer kurzen Erholungspause geht's jetzt wieder fröhlich mit dem bloggen weiter. Außerdem wird es bald ein paar Veränderungen im Layout geben. Wird ja auch Zeit.
------------
We had to rest a little while but now we're back and the blog is gonna get a new fresh look soon.

(c) Tony Haupt

Dress: Vintage
Bag: Mango

Donnerstag, 19. Mai 2011

DIARY: Tipp zum Wochenende in Berlin

 Falls ihr noch nichts vorhabt, solltet ihr Freitag & Samstag in die Bergmannstraße 102 ins Colours stolpern und euch die wunderschöne, talentierte Coby Grant anhören.
Los geht's ab 16 Uhr und ich werde bestimmt auch da sein und ihr die Füße küssen.




    

Mittwoch, 11. Mai 2011

Montag, 9. Mai 2011

STREET: Laura in Berlin

(c) Tony Haupt/ WENN.com

BE PANDA

DIARY: Tagesoutfit Tennisverein

Gestern hatten wir ja ein Shooting für ein neues Magazin, welches im Juli zur Fashion Week erscheinen wird. Lina als Model und ich habe Dana beim Styling assistiert.

Lina und ich sahen zusammen in unseren Outfits, nach der ersten Location, ganz in weiß gekleidet irgendwie aus wie der örtliche Tennisverein. Fehlen nur noch die Tennisschläger und Schweißbänder und so Kram.
----------------------

Yesterday Lina and I had a shooting for a new magazine that'll be published in july. Lina of course as a model and I helped Dana as a styling assistent.
We kinda looked like we came from tennis (because of our complete white outfits) after we came back from the first location. There's just a tennis racket and sweatband missing.



I wear H&M shorts, a Cardigan from Minimum, bag from COS and my Miu Miu sunglasses (and I'm searching for stains on my shirt )
Lina wears the clothes from the shooting, a bag from Surface To Air and Converse Chucks.

Find lovely Lina's Blog HERE

Sonntag, 8. Mai 2011

PEOPLE: Der perfekte Sonntag von Dana

Heute ein bisschen verspätet, da ich den ganzen Tag unterwegs war und Dana beim Shooting assistiert habe. Ein paar Bilder dazu gibts die Tage.

Hier nun der perfekte Sonntag von meiner liebe Freundin Dana Roski. Sie ist nicht nur einer der bestgekleidetsten Personen die ich kenne, sondern auch noch erfolgreich als Stylistin mit Pur Pur Styling.


Für den perfekten Sonntag gibt es bei mir mehrere Möglichkeiten...

Ein perfekter Sonntag könnte ich auf einem Wochenend-Tripp in Lissabon, Wien oder Kiev verbringen. Ich liebe Reisen. Neben der Mode ist das meine große Liebe. Es gibt nichts heilsameres und inspirierenderes für mich, als in einer fremden Stadt auf zu wachen und sie Stück für Stück zu erobern. Ich kann stundenlang in Cafes sitzen und die Leute beobachten und dabei nach stressigen Arbeitsphasen wunderbar relaxen und neue Ideen sammeln.

Eine andere, nicht ganz so entspannte Art den perfekten Sonntag zu verbringen ist auf einem langem, harten Shooting an dessen Ende eine neue Bilderwelt entstanden ist. Nach einem 16 Stunden Shooting tut einem zwar alles eine Woche lang danach weh aber ich kann nicht ohne...

Die definitiv lustigste Art einen Sonntag in Berlin zu verbringen, ist spät aufstehen. Irgendwo in der Sonne draußen frühstücken zu gehen. Danach über den Flohmarkt zu schlendern ohne was kaufen zu wollen und später zufällig über einen Open Air Rave zu stolpern und dort bis zum Sonnenuntergang mit den liebsten Freunden zu tanzen. Der darauf folgende Montag fühlt sich zwar nicht wirklich relaxt an aber diese Sonntage in Berlin, an denen alles passieren kann sind unbezahlbar und einmalig auf der Welt.







all images (c) dana roski

Donnerstag, 5. Mai 2011

PEOPLE: SYDNEY LA FAIRE

Born to be wild and free



Rote lange lockige Haare – das ist das Erste, was einem auffällt, wenn man Sydney La Faire trifft. Kommt man ein Stückchen näher entdeckt man ihre winzigen Sommersprossen, die ihr hübsches Gesicht zieren. Eine Mischung aus Arielle der Meerjungfrau und einem frechen Mädchen, wie Pipi Langstrumpf, denkt man an die rothaarigen Idole seiner Kindheit zurück.



 (c) Alina Gross

Das Sydney eine sehr abenteuerlustige junge Frau ist, zeigt ihr Lebenslauf. Der beginnt in dem US-amerikanischen Küstenort namens St. Augustine, wo sie schon als Kind die Liebe zur Natur und der Freiheit genießt. Direkt am Meer (Atlantik) zu spielen, zu baden, einfach genießen. So hat sie das Leben kennen und lieben gelernt. Kunst ist einer der Schwerpunkte der Künstlerwerk- und Denkstätte fernab von aller Hektik der heutigen Großstädte. Und den künstlerischen Ansatz hat Sydney auch für ihre Bilder gewonnen. 




Sie möchte Stimmungen, Gefühle und eine Natürlichkeit transportieren, was ihr auch mühelos gelingt. Denn sie sieht sich selber als Schauspielerin, die ihre Bilder in den richtigen Rahmen bringt. Sie kann sich entfalten, ihre erotische sinnliche Seite, aber auch ihre kindliche, verspielte Seite zum Ausdruck bringen. Sie freut sich, wenn ihre Bilder die Menschen bewegen und zum Nachdenken anregen, Sie an positive Gefühle erinnern.
Aber seht selbst. Lasst euch entführen in die Welt von Sydney La Faire:
Alle Informationen rund um Sydney gibt es auf ihrer Website www.sydneylafaire.com

Die Bilder sind eine Auswahl von der Fotografin Alina Gross. Hier gehts zu ihrer Website.





Translation:


Long, curly, red locks- that’s the first thing you notice when you meet Sydney La Faire. Come a little closer, and you discover the tiny freckles which decorate her pretty face. She conjures up images of The Little Mermaid and a cheeky little girl like Pippi Longstocking, the redheaded idols of our childhood. Sydney’s love of adventure is obvious when she speaks about her life, which began in a small American coastal town called St. Augustine. Art is the main aspect behind Sydney’s photos. She aspires to portray feelings, emotions and a natural spirit, which comes quite easily to her. She is not your typical model. She also sees herself an an actress, which helps bring her work into the right frame. 






She can unfurl both her sensual and erotic expression and her sweet, childish playfulness before the camera. Her intention is to move people, affect them in a positive way that they can remember. Sydney is living and working as a model and actress in Berlin. Have a look for yourself… Welcome to the world of Sydney La Faire. Enjoy.

Sonntag, 1. Mai 2011

PEOPLE: Der perfekte Sonntag von Mimi

Ihr erinnert euch bestimmt ich an ihr Streetstyle Bild vor ein paar Tagen.
Mimi schreibt den tollen Blog Modekarussell, also stattet ihr mal einen Besuch ab!
-----------------
You probably remember her Streetstyle photo a couple days ago. 
Mimi is writing the blog Modekarussell. Visit her!



An einem perfekten Sonntagmorgen geht gerade draußen die Sonne auf, es riecht nach frischem Kaffee und Croissants und neben meinem Kopfkissen liegt meine Kamera voll mit Erinnerungen an Gesternabend.
Wenn es nicht ganz zu wild war am Vorabend, liebe ich es durch die noch taufrischen Straßen zu wandern, wenn noch kein Mensch überhaupt daran denkt die Rollladen hoch zuziehen. Typisch Bloggerin bin ich natürlich nie ohne meinen Knipsapparat unterwegs und wenn es so menschenleer auf den Straßen ist, macht es noch mehr Spaß ungestört für Blog-Nachschub zu sorgen. Später geht’s dann los zum Sonntags-Flohmarkt-Besuch, handeln was das Zeug hält, ohne Tüten-Inhalt wird da nicht nach Hause gefahren. Und wenn alles ganz perfekt läuft, klingelt Abends noch das Telefon und meine beste Freundin lotst mich zu irgendeinem Akustik-Gratis Konzert oder einer Kunstausstellung, in einem der kleinen Szene-Cafés Münsters. 






all images (c) Miriam Kolbe